Bericht zur weihnachtlichen Königsfeier am 07.12.2019

Ein festlich geschmücktes Haus lud die Wörther Schützen ein, eine besinnliche Weihnachtsfeier und die anschließende Krönung der neuen Majestäten zu feiern.
Der Modus des vorausgegangen Königsschießens, wie im Vorjahr: Jeder Schütze hat 5 Schüsse abgeben und der Würfel entscheidet, welcher der 5 Schüsse den Schützenkönig krönt.

Der 1. Schützenmeister Alexander Salg begrüßte zu Beginn die zahlreichen Anwesenden und eröffnete dann das reichhaltige Buffet.

Nach dem Abendessen wurde die Weihnachtsfeier unter der Moderation von Manfred Leis und Bürgermeister Andreas Fath stilvoll gestaltet. Ergänzt wurde die Feier zwischen den gemeinsam gesungenen Liedern mit Weihnachtsgedichten und -geschichten die von Jannik und Louis Kohl vorgetragen wurden.

Zu aller Überraschung tauchte der Nikolaus auf und sorgte mit seinen Reimen für lustige und ernste Momente. Dabei brachte er den fleissigen Helfern und Arbeitern eine kleine Anerkennung für Ihre geleistete Arbeit.
Für die Kinder und Jugendlichen hatte er jeweils eine Naschtüte im Gepäck.
Auch der Schützenmeister bekam vom Nikolaus ein Geschenk für seine Arbeit im Verein.

Nach weiteren feierlichen Liedern und Gedichten wünschte Manfred Leis zum Abschluss des weihnachtlichen Teils des Abends allen Anwesenden und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute.

Bei der Entthronisierung der alten Majestäten dankte der Schützenmeister für die Vertretung des Vereins während Ihrer vergangenen „Regierungsperiode“.

Anschließend wurden die Sieger der Schießen auf die Weihnachtsscheibe und die von Wolfgang Kral neu gespendeten Wanderpokale bekannt gegeben.
Das Schießen um die Weihnachtsscheibe auf dem 100 Meter Stand mit einem Großkalibergewehr gewann Heidi Ayora Kral mit dem besten 10er und nahm die Scheibe in Empfang.
Mit gleicher Waffe wurde der Wanderpokal Großkaliber 100 Meter ausgeschossen. Hier zeigte Lasse Olt die beste Leistung und gewann diese Wertung.
Beim zweiten Wanderpokal Kleinkaliber 100 Meter, sicherte sich Tobias Forster den Sieg.
Zudem wurden unter allen Teilnehmern des Scheiben- und Pokalschießens Preise, von Wolfgang Kral gestiftet, verlost.

Der Sportleiter ehrte anschließend die Schützen mit Ihren bei den Rundenwettkämpfen errungenen Auszeichnungen und überreichte den stolzen Schützen Ihre Eicheln und Schnüre.
Michael Kohl und Nikolaus Holzinger wurden mit Ehrennadeln des DSB für 10 bzw. 15 Jahre Teilnahme an Rundenwettkämpfen ausgezeichnet.
Die leider an diesem Abend verhinderten Mitglieder Hasso von Hünersdorf, Dieter Jann und Hans Jürgen Hoffmann wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.

Als Höhepunkt des Abends führten anschließend Wolfgang Kral und Michael Kohl die schon mit Spannung erwartete Proklamation der neuen Majestäten durch.
Auch heuer entschied der Würfel, welcher der 5 abgegebenen Schüsse als Königsschuss gewertet wird. Der Würfel fiel auf die „1“ und somit kam von jedem Schützen der erste Schuss zur Wertung.

Beim Rennen um den Jugendkönig gab Louis Kohl mit einem 354,1 Teiler (9,5) den drittbesten Schuss abgeben. Gefolgt von Jannik Kohl mit einem 276,5 Teiler (9,8). Den Titel des Jugendkönigs konnte sich Clara Otto mit einem 114,9 Teiler (10,5) sichern.

Eine Überraschung gab es beim Prinzenschuss. Louis Kohl schoss mit der Luftpistole eine 9,5 (259,5 Teiler) und wurde so der bisher jüngste Pistolenprinz.

2. Ritter in der Schützenkönigswertung wurde mit einer einem 355,0 Teiler (9,5) Hannelore Leis. Heidi Ayora Kral schoss eine 9,6 (336,1 Teiler) und sicherte sich den Titel des 1. Ritter. Den beiden Ritterinnen steht als diesjähriger Schützenkönig Tobias Forster zur Seite.
Er schoss eine 10,0 (226,8 Teiler) und konnte sein Glück kaum fassen. Nach der Namensverkündigung war kein Halten mehr und er feierte seinen Erfolg noch den ganzen Abend ausgiebig.

Clara Otto (Jugendschützenkönigin), Heidi Ayora-Kral (1.Ritter), Tobias Forster (Schützenkönig), Hannelore Leis (2.Ritter), Louis Kohl (Pistolenprinz)

Eine anschließend von den beiden Schützenmeistern durchgeführte Tombola hat Begeisterung unter den Gewinnern hervorgerufen und wieder guten Anklang gefunden.

Abschließend wünschte die Vorstandschaft den Anwesenden und Ihren Familien sowie allen Freunden und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Nach dem Dank an alle Anwesenden für einen besinnlichen, geselligen und spannenden Abend beschloss der Schützenmeister den offiziellen Teil und man ging zum gemütlichen Teil über.
Alle Anwesenden bestätigten später beim Nachhausengehen, dass es ein gelungener, schöner Abend in geselliger Runde mit einem völlig losgelösten Schützenkönig war.